Die Wahl der Blumen hat eine Bedeutung!

Blumenbouquet
Foto: Amy Zumwalt Photography

Hast du dich schon entschieden, wie dein Hochzeitsbouquet aussehen soll? Wird es ganz traditionell aus roten Rosen bestehen oder stellst du dir einen romantischen Strauss aus Wildblumen vor?

Es gibt so viele Möglichkeiten - du brauchst nur "Hochzeitsbouquet" zu googeln und dann in die Bildersuche zu wechseln und schon findest du einen Überfluss an wunderschönen Ideen. Von schlicht über pompös und von echten Blumen über Seidenblumen bis hin zu Bouquets aus Broschen gibt es einfach alles.

In welche Richtung du auch immer gehen möchtest - denke daran, die Wahl der Blumen hat auf jeden Fall eine Bedeutung!
Wusstest du zum Beispiel, dass man früher die Hochzeitsblumen ganz gezielt auswählte, um böse Geister vom Brautpaar und der Zeremonie zu vertreiben?

 

Ich möchte dir deshalb heute in meinem Beitrag etwas über die Bedeutung der 15 meistgewählten Hochzeitsblumen erzählen; denn auch wenn wir in der heutigen Zeit vielleicht weniger Wert darauf legen, sagen bestimmte Blumen etwas Bestimmtes aus und passen deshalb perfekt oder eben auch weniger gut zu deiner Hochzeit.

www.amyzumwalt.com
Foto: Amy Zumwalt Photographers

Starten wir doch ganz traditionell mit der Rose: Diese Blume steht in erster Linie für die Liebe - da sind wir uns sicherlich einig. Wusstest du aber, dass die verschiedenen Farben der Rose für unterschiedliche Dinge stehen?

Rote Rose: Liebe, Leidenschaft, Mut

Weisse Rose: Unschuld, Reinheit (Achtung: in manchen Kulturen steht sie für Abschied, Tod)

Rosa/pinkfarbene Rose: Anmut, Freude, Dankbarkeit
Gelbe Rose: Freude, Freundschaft

Orangefarbene Rose: Reiz, Faszination

Pfirsichfarbene Rose: Begehren

 

Nebst der Rose möchte ich dir natürlich auch die folgenden Blumen nicht vorenthalten:

Pfingstrose: Reichtum, Glück, Heilung

Tulpe: Liebe, Zuneigung

Hortensie: Verständnis

Calla: Schönheit (wurde früher eher als Trauerblume verwendet)

Gerbera: Fröhlichkeit

Orchidee: Liebe, Schönheit

Chrisantheme: Fröhlichkeit, Frische, langes Leben

Lilie: Reinheit, Bescheidenheit, Unschuld

Nelke: Faszination, Glück, Verehrung

Schleierkraut: Unschuld, Reinheit

Lavendel: Hingabe

Sonnenblume: Verehrung, Anbetung

Maiglöckchen: Erwiderung des Glücks

Ranunkel: Charme

 

www.amanzistudios.com
Foto: amanzi creative studios

Wenn ich jetzt überlege, welche Blumen und Farben ich damals ausgesucht hatte, bestand mein Bouquet unter anderem aus Unschuld/Reinheit (weisse Rose), Fröhlichkeit (Gerbera) und Glück (Nelke). Ein schöner Gedanke, finde ich. :)
(Links siehst du ein Foto von meinem Bouquet.)


Weitere wichtige Kriterien für die Auswahl deines Bouquets sind ausserdem:

  • Es sollte zur Art deiner Hochzeit passen (zum Beispiel beim Thema "Vintage" könntest du etwas aus weissen/hellen Rosen und Schleierkraut zusammenstellen).
  • Es sollte zu deinem Kleid passen (hast du ein pompöses Kleid, darf auch der Blumenschmuck etwas mehr sein - ist dein Kleid schmal und schlicht geschnitten, sollte auch das Bouquet eher klein und fein sein).
  • Natürlich gibt es nicht alle Blumensorten das ganze Jahr durch. Finde heraus, welche Blumen gerade Saison haben und richte dich danach. Eine tolle Blume die immer erhältlich ist - und dazu noch in allen Farben - ist die Gerbera.
  • Wichtig ist auch, dass es bequem zu halten ist (auch einhändig). Wenn du kleine Hände hast, solltest du ein eher kleineres Bouquet wählen.

Übrigens, was ich immer richtig schade finde: Wenn die Braut beim Einmarsch in die Kirche das Bouquet zu hoch hält und damit das Bustier des Hochzeitskleides verdeckt. Halte es also eher auf Taillenhöhe oder sogar etwas seitlich (je nach Beschaffenheit deines Kleides und des Bouquets). Am besten übst du das vor deinem Auftritt mit den Trauzeugen oder deinen Brautjungfern, damit sie dir sagen können, was am besten aussieht.

Du siehst, auch das Thema Hochzeitsblumen ist es wert, den einen oder anderen Gedanken daran zu "verschwenden". :) Ob du also deine Blumen bewusst nach der Bedeutung oder einfach weil sie perfekt in dein Farbkonzept passen auswählst, ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinem Brautstrauss! :)

 

P.S. Und denke daran: Wenn du ihn dann im Laufe deiner Hochzeitsparty den unverheirateten Mädels zuwirfst - schau zuerst nach oben ob über dir nicht noch ein Kronleuchter hängt, den du möglicherweise abschiessen könntest. ;)

Fotos in Galerie: Amy Zumwalt Photography ¦ www.amyzumwalt.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0